Social Media Marketing

Grafik mit vernetzten Symbolen diverser Profile, Hand wählt eines an

Social Media Marketing ist ein relativ neuer Trend beim Online-Marketing von Unternehmen und Organisationen. Kunden sollen durch Social Media Marketing gewonnen oder gehalten werden. Es werden Techniken und Strategien angewandt, die sich ganz oder teilweise von herkömmlichen Marketing-Techniken unterschieden. Entscheidend bei Social Media Marketing ist, dass man den Kunden als Kommunikationspartner ernst nimmt, diesem Kommunikationsmöglichkeiten anbietet, die auch öffentlich oder teilöffentlich sind und die daher anders als herkömmliche Marketing-Prozesse nicht allein mehr im Steuerungsbereich des Marketing-Verantwortlichen bleiben können. Social Media Marketing ist somit zugleich Chance und Risiko für die Unternehmens- oder Organisationsverantwortlichen.

>>> Erfolgsfaktor Kundenzufriedenheit: Handbuch für Strategie und Umsetzung – müssen Sie gelesen haben! <<<

Das Web 2.0 als Ausgangspunkt beim Social Media Marketing

Bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts war auch das Online-Marketing noch durch herkömmliche Konzepte geprägt. Unternehmen und Organisationen nutzten das Internet überwiegend als Verlautbarungsplattform. Wenn es Webseiten gab, dann mussten die Kunden und Interessenten ihre Kommunikation hierzu mit herkömmlichen Methoden (Telefon, Brief) oder mit nicht öffentlich zugänglichen Vorgehensweisen (E-Mail) umsetzen. Damit wurden die Möglichkeiten des weltweiten Netzes natürlich nicht ausgeschöpft. Fragen und Kritik konnten Interessenten nur in externen Foren oder Blogs loswerden. Für einige Unternehmen (Beispiel Dell) wurde dies zum Problem. Dass Blogs hervorragend zur Kommunikation mit Interessenten und Kunden genutzt werden können, wurde erst Mitte der Nullerjahre den Unternehmen bewusst. Es entstanden sogenannte Corporate Blogs; Unternehmensverantwortliche nutzen zusätzlich Profile auf den Seiten der gleichzeitig entstehenden sozialen Netzwerken (Xing, StudiVZ, Facebook), um auch über ihr Unternehmen zu kommunizieren. Bündelt man diese Ansätze zu einer Strategie, dann landet man beim Social Media Marketing.

Das Besondere im Social Media Marketing

Herkömmliche Marketing-Konzepte sind oft nach dem Push-Prinzip aufgebaut. Man drückt die eigenen Produkte und Dienstleistungen in den Markt, indem man den Kunden ihre Vorteile verdeutlicht, selbst wenn diese nichts von den Produkten hören wollen. Aufdringliche Plakat-Werbung an großen Plätzen, dauernde Werbeunterbrechungen im Radio und Fernsehen und unübersehbare Logos auf Fußballertrikots sind Beispiele für Push-Marketing. Überzeugender sind Unternehmen oft mit Pull-Marketing. Man setzt auf die Bedürfnisse des Kunden und bietet diesem die Möglichkeit, seine Bedürfnisse an das Unternehmen heranzutragen. Dazu bietet das Unternehmen offene und öffentliche Kommunikationskanäle an.

Kanäle bei Social Media Marketing

Grundsätzlich ist jedes Internet-Angebot, das öffentlich verfügbar und öffentlich gestaltbar ist, für Social Media Marketing geeignet. Unternehmen haben dies inzwischen verstanden und sind auf populären sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ aktiv. Je nach Zielgruppe könnten aber auch andere Netzwerkangebote (YouTube, Xing und sogar die Wikipedia) für Social Media Marketing interessant werden. Innovative Unternehmen gehen noch weiter und öffnen ihre eigenen Webangebote (Webseiten und Online-Shops) für Rückkanäle. Beliebt sind eigene Blogs; es gibt aber auch Möglichkeiten für Fragen und Kritik bei Online-Shops. So kann man beispielsweise auf den Seiten des Marktführers für Online-Handel (Amazon) sehr ausführlich und umfassend zu den dort angebotenen Produkten Stellung nehmen. Solche Angebote sind aber auch mit Risiken behaftet, denn es ist klar, dass man diese Öffentlichkeit nicht zensieren oder manipulieren kann, ohne erhebliche Unternehmensrisiken einzugehen.

Social Media Marketing: Die Zukunft des Marketings

Unternehmen, die in einer kommunikativen Konkurrenzsituation stehen, kommen nicht darum herum, eine geeignete Strategie für ihr Social Media Marketing zu entwickeln. Denn wenn sie es nicht tun, dann werden sie im Wettlauf hinter den Mitbewerbern zurückfallen. Man braucht also eine gute Agentur oder hochkompetente Mitarbeiter, um sich in diesem schwierigen Umfeld mit einem guten Social Media Marketing zu behaupten.

Meine Lese-Empfehlung für Sie:

Amazon-Titel SMM mit FB, TW, G+, XI, LI, YTErfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter, Google+, XING, LinkedIn & YouTube (Hier klicken und den Artikel direkt bei amazon bestellen)

Holen Sie sich die Empfehlung gleich jetzt und legen Sie los! Ein umfassendes Handbuch von Profis mit praxiserprobtem Knowhow für Ihr erfolgreiches Social Media Marketing. Beschleunigt Ihre Umsetzung professioneller Profile auf allen relevanten Social Media Plattformen.
Erstellen Sie als Selbständiger oder Unternehmer Ihre individuelle, auf Ihr Unternehmen abgestimmte Social Media Strategie. Das Buch ist modulhaft aufgebaut und die Kapitel in sich abgeschlossen, weshalb Sie den direkten Einstieg in Ihr Wunsch-Thema finden.
Zuerst werden Sie in das Thema eingeführt, erfahren Wichtiges zum Verständnis des Gesamtgebildes und der Mechanismen in Social Media. Dann erfahren Sie Profi-Tipps durch Interviews und detaillierte Einblicke in die Praxis. Hier werden auch Fehler anderer geschildert, damit Sie diese von Vornherein umschiffen.

Bildquelle: geralt – pixabay.com

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Social Media Marketing, 4.8 out of 5 based on 4 ratings

Ein Kommentar zu “Social Media Marketing

  1. Pingback: Social Media Marketing Highlights im Juli 2013 | WebMedian Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*