Online-Marketing Instrumente richtig eingesetzt

Online-Marketing Instrumente - Klammeraffe (ät) als 3D-Element mit einer Computermaus, vor blauem HintergrundOnline-Marketing Instrumente sind die Methoden, welche im Internet zu Werbezwecken zur Anwendung kommen. Hierbei lassen sich direkte Werbemittel wie Banner oder Werbemails und Methoden zur Werbeverbreitung wie das Affiliate-Marketing und das Marketing über Suchmaschinen unterscheiden. Das stärkste Wachstum lässt sich beim Online-Marketing über soziale Netzwerke beobachten.

Wie agiert man im Online-Marketing?

Die zentrale Frage nach dem Agieren im Online-Marketing lautet, ob jede einzelne Werbemaßnahme selbst eingebucht werden soll. Alternativ zur Eigeneinbuchung steht das Affiliate-Marketing zur Verfügung, wobei der Werbetreibende bei einem Netzwerk ein Budget bucht und Grundvoraussetzungen an die seine Werbung ausliefernden Webseiten stellt. Die Kontrolle der Webseiten obliegt grundsätzlich dem Netzwerkbetreiber. Der Werbetreibende kann sich bei nahezu allen Netzwerken zwar das Recht zur endgültigen Freigabe jedes einzelnen Partners vorbehalten, gibt damit aber die Arbeitserleichterung durch die Netzwerknutzung auf.

Banner fallen auf

Werbebanner gehören zu den ältesten Instrumenten im Online-Marketing. Sie fallen dem Nutzer auf und werden häufig angeklickt. Für den Werbeerfolg sind einzelne auf einer Webseite platzierte Banner nützlicher als Bannerfarmen und Forced-Banner. Letztere bieten viele Paidmailer als ergänzende Verdienstmöglichkeit an, wobei viele Mitglieder beim Klicken nur an ihre Vergütung denken und die beworbene Seite kaum wahrnehmen.

Soziale Netzwerke als Marketing-Instrumente

Auf sozialen Netzwerken lässt sich Bannerwerbung schalten, welche hohe Aufmerksamkeitswerte erzielt. Das effektivste Instrument zum Online-Marketing über soziale Netzwerke stellt jedoch die Kommunikation mit möglichen Kunden dar. Eine erstellte Fangruppe auf Facebook erzeugt ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Kunden. Ihre Betreuung erfordert einen gewissen Zeitaufwand, zumal Mitglieder sozialer Netzwerke eine schnelle Beantwortung ihrer gestellten Anfragen erwarten. Falls Fans der entsprechenden Seite auf der Pinnwand schreiben dürfen, müssen die Eintragungen regelmäßig gelesen und kommentiert werden, auch die Löschung einiger unangebrachter Äußerungen wird mitunter erforderlich sein.

Suchmaschinen als Instrumente des Online-Marketings

Suchmaschinen finanzieren sich über Werbung. Diese lässt sich gezielt schalten, da jeder Werbelink nur bei der Eingabe der gebuchten Suchwörter angezeigt wird. Kosten entstehen erst, wenn ein Suchmaschinennutzer tatsächlich auf den eingeblendeten Werbelink klickt. Auch die Suchmaschinen-Optimierung gehört zu den Aufgaben des Online-Marketings. Ihr Ziel besteht darin, das eigene Angebot bei Suchanfragen möglichst weit vorne zu platzieren. Die mit Abstand meisten Suchmaschinennutzer nehmen nur die ersten zehn Suchergebnisse wahr, da die Grundeinstellungen fast aller Suchmaschinen zehn Webseiten je Ergebnisseite liefern.

>>> Praxiswissen Online-Marketing: Affiliate- , E-Mail-Marketing, SEO, Online-Werbung, Social Media, Online-PR <<<

AdWords und vergleichbare Werbeformen

AdWords ist der Markenname von Google und funktioniert ähnlich wie die Werbung über eine Suchmaschine. Die Anzeige des gebuchten Werbelinks erfolgt jedoch nicht nur auf von Google selbst betriebenen Seiten, sondern überwiegend auf Webseiten anderer Webmaster. Bei der Einblendung der Werbung berücksichtigt Google den Inhalt einer Webseite sowie das Nutzungsverhalten einer konkreten IP-Adresse. Ähnliche Angebote wie AdWords existieren von weiteren Unternehmen, während Adiro vornehmlich auf die InText-Werbung setzt. Hierbei erscheint der Werbelink nicht am Rand, stattdessen sind einzelne Wörter innerhalb eines Textes doppelt unterstrichen. Sobald der Seitenbesucher diese anklickt, gelangt er auf die beworbene Webseite.

Wie steuert man sein Online-Marketing?

Das wichtigste Steuerungselement im Online-Marketing ist eine Begrenzung des Budgets. Diese ist bei AdWords und auf den meisten Affiliate-Netzwerken leicht möglich, da jeder Werbetreibende Obergrenzen einstellen kann. Des Weiteren ist eine Erfolgskontrolle der eingesetzten Werbemittel im Online-Marketing wichtig, wobei der dank der Marketingmaßnahmen erzielte Mehrumsatz die zentrale Kennzahl bildet. Nicht zuletzt lässt sich der Marketingerfolg durch das passende Linkziel erhöhen. Kunden kaufen eher, wenn der Werbebanner sie zu gezielten Sonderangeboten und nicht auf die Startseite des Unternehmens führt.

Bildquelle: sxc.hu

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Online-Marketing Instrumente richtig eingesetzt, 4.7 out of 5 based on 3 ratings

2 Replies to “Online-Marketing Instrumente richtig eingesetzt”

  1. Hallo Michael Marheine
    Ich finde es gibt sehr viele Informationen auf Deinen Block mit guten Angeboten. Ich werde in auf jedenfall Abonnieren denn bei meinen Blocks
    bin ich noch nicht zufrieden und muss noch einiges Verbessern.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl-Heinz Hoffmann

    GD Star Rating
    loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*