Mein Interview mit Thomas Klussmann – Gründer.de

Gruender_LogoHallo Thomas, zuerst einmal vielen Dank das wir uns heute zu diesem Interview hier in Frankfurt zusammensetzen konnten. Du bist auf der Durchreise und wir nutzen gerade deinen Stop Over als Gelegenheit, uns wieder einmal zu besprechen. Wir lernten uns auf den AffiliDays auf Mallorca kennen, hatten bereits dort das eine oder andere interessante Gespräch während der beiden Veranstaltungstage zum Thema Online-Marketing.

Guten Tag Michael, ich freue mich heute hier zu sein und bin auch schon auf deine Fragen gespannt. Das wir somit meinen Zwischenstopp auch noch sinnvoll nutzen können, ist umso besser!

Wollen wir doch gleich direkt beginnen: Was verbirgt sich hinter deiner Person und was kannst du uns über deinen bisherigen Werdegang erzählen? Du bist bekannt in der Online-Marketing-Szene, aber vielleicht kennt dich der eine oder andere meiner Leser doch noch nicht, bitte gib ein paar Hinweise und Eckpunkte zu Beginn unseres kurzen Interviews.

Mein Name ist Thomas Klußmann, ich bin seit 2011 Gründer und Geschäftsführer der Gründer.de GmbH in Paderborn. Berufstechnisch gesehen, arbeite ich als Online Marketer und bin im deutschsprachigen Raum präsent. Bezüglich meines Werdegangs versuche ich mich kurz und knapp fassen. Beginnend mit meinem Business Administration Studium an der FHDW Paderborn, habe ich den Weg des klassischen Marketings eingeschlagen. Durch berufliche Erfahrungen, kam ich dann in den Bereich des Online-Marketings, in welchem ich eben bis heute noch arbeite.

Danke Thomas, kommen wir doch noch einmal auf dein Unternehmen, die Gründer.de GmbH zu sprechen. Bei einer Gründung im Jahr 2011 würden viele Unternehmen noch im Aufbau stecken und den Titel eines Start-Up’s tragen. Wie ist das bei Gründer.de?

Das stimmt, eine Gründung vor gerade einmal 2 Jahren suggeriert meist noch den Status eines Unternehmensaufbaus. Aber man muss dazu sagen, dass Unternehmensentwicklung natürlich immer extrem unterschiedlich verlaufen. Und so war es auch bei der Gründer.de GmbH. Ich habe zwar bei Null angefangen, mit dem Suchen einer Domain und einem Unternehmenslogo, aber ich habe die richtigen Komponenten berücksichtig, um Erfolg zu haben. So konnte ich schon Ende 2011 über 16.000 Newsletter Leser verzeichnen und eine gesamte Kontaktanzahl über alle Kanäle von 45.000 Personen. Ich könnte kein genaues Datum oder Monat nennen, in welchem die Gründer.de meiner Ansicht kein Start-Up mehr war, aber heute ist es definitiv keines mehr, sondern ein etabliertes Unternehmen mit über 10.000 Kunden im Online Marketing.

Eine solch rasante Entwicklung kann sich wirklich sehen lassen. Aber was genau waren die besagten Erfolgskomponenten, nun rückblickend, aus deiner Sicht?

Das war eine Vielzahl an Komponenten, welche auch heute noch Bestandteil meiner Unternehmensführung sind. Alles genau zu erklären, würde hier den zeitlichen Rahmen sprengen. Wenn ich es aber kurz fassen soll, waren die Säulen die generelle Umsetzung in möglichst kurzer Zeit, dem Erkennen von neuen Trends und Methoden, sowie dem Mut und Kreativität, eigene Marktstrategien zu entwickeln, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Angenommen, ein Neueinsteiger in diesem Geschäft würde versuchen ebenfalls als Online Marketer zu arbeiten und verfüge über deine angewandten Strategien. Würdest du einen ähnlichen Erfolg prophezeien können?

Das muss ich deutlich verneinen, denn allein der Markt hat sich in diesen zwei Jahren extrem verändert. Das Angebot an Online Marketern ist aktuell wirklich sehr breit und extrem konkurrenzfähig. Ich bin mit der Gründung seinerzeit auf einen Markt gestoßen, welcher eine enorme Nachfrage beinhaltete und noch nicht so vielen Konkurrenten hatte, wie heute. Ich würde jedoch demjenigen einen solchen Erfolg zutrauen, der über innovativere Marketingstrategien verfügt und diese geschickt vermarkten kann.

Die verstärkte Nutzung von Social Media wird oft mit neuen bzw. innovativen Marketingstrategien in Verbindung gebracht. Was ist deine Meinung als Experte genau dazu?

Social Media ist tatsächlich in aller Munde, weil es nicht nur sowieso eine unglaubliche virale Verbreitung beinhaltet, sondern aktuell auch dessen Nutzerzahlen weiter ansteigen. Facebook und Co. waren schließlich vor gut 2 Jahren primär Netzwerke für junge Leute. Doch heute registrieren sich immer mehr ältere Leute in den sozialen Netzwerken. Somit vergrößert sich natürlich der Kundenkreis und man kann zugleich mehrere Altersgruppen ansprechen.

gruender-logo-neu-transparentkleinThomas Klussmann – Artikel zum Thema „Geld verdienen im Internet“

Im negativen Sinne entwickelt sich aber eine Überflutung an kommerziellen Posts. Nach dem Motto, wer extrem viel postet, erreicht auch extrem viele, arbeiten viele Unternehmer. Doch dass dadurch eben im Umkehrschluss die Leser genervt werden und somit als potenzielle Neukunden abspringen, wird dabei vergessen. Mein Tipp ist diesbezüglich also, dass man natürlich Produktangebote und Artikel posten sollte, jedoch alles in einem gesunden Rahmen.

Bevor wir das Interview beenden, würde ich gerne noch anschließend wissen, was du über die Zukunft des Geschäftsfeldes, in welchem du aktiv bist, denkst. Wird sich der Markt weiter ausbreiten oder ist gar eine Kehrtwende absehbar?

Das wurde ich schon das ein oder andere Mal gefragt, aber ich kann bis heute leider immer noch keine genaue Antwort dazu geben. Aktuell ist immer noch ein enormes Potenzial im Markt vorhanden, auch wenn eben immer mehr Konkurrenz entsteht. Jedoch verändert sich das Internet kontinuierlich, wodurch neue Chancen entstehen und andere Bereiche schon wieder an Relevanz verlieren. Daher kann man immer nur rein spekulativ darüber etwas sagen. Ich verfolge lieber das Geschehen und wie sich alles entwickelt. Darauf versuche ich dann im Nachhinein möglichst rational zu reagieren.

Thomas, ich danke dir, dass wir uns hier am Airport kurz wiedersehen konnten und du mir für ein paar wenige Fragen parat gestanden hast – ich fasse zusammen, dass wir weiter mit innovativen Produkten und Ideen-Paketen von dir rechnen dürfen. Der Markt und das Internet sind einfach im ständigen Wandel, was es immer wieder erforderlich macht die Augen und Ohren offen zu halten, sich selbst ständig weiter zu entwickeln,

Michael, ich danke dir für den erneuten Austausch! Du hast vollkommen Recht. Es ist ein sich immer wieder selbst neu Erfinden und neu Positionieren gefordert. Man muss sich den Tatsachen und dem Markt einfach stellen. Unternehmer die nur abwarten, immer nur reagieren – werden nicht weiter voran kommen. Unternehmertum ist Agieren und nicht ständiges Reagieren. Es müssen Entscheidungen getroffen und Ziele definiert werden. Reagieren bedeutet meist auch, eben ewig diesen einen Schritt hinterher zu sein!

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Mein Interview mit Thomas Klussmann – Gründer.de, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Ein Kommentar zu “Mein Interview mit Thomas Klussmann – Gründer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*