Geld verdienen mit der eigenen Homepage – schon mittelfristig möglich!

Geld verdienen mit der eigenen Homepage 1 - Screenshot von meinem eigenen Blog als BelegZum Geld verdienen mit der eigenen Homepage gibt es eine Menge Möglichkeiten. Je nach eigenem Wunsch und den vorhandenen Ressourcen ist es nicht schwer, aus einem bisher genutzten Nebenverdienst einen Haupterwerb zu gestalten.

Je bekannter man ist, umso mehr erhöhen sich die Chancen zum Geld verdienen mit der eigenen Homepage. Ein hoher Traffic sollte also das erste Ziel sein, ehe man in Kontakt mit Interessenten tritt und diesen auf seiner Website Fläche für Display Werbung oder Produktplatzierungen, für gewerbliche Links oder den Kauf von Unterseiten anbietet.

>>> Geld verdienen im Internet mit der eigenen Homepage: Eine Einführung in das Affiliate Marketing – direkt bei Amazon ordern, morgen starten können! <<<

Geld verdienen mit der eigenen Homepage, so geht’s!

Kunden wollen es einfach haben und möglichst mit einem Klick zum gewünschten Produkt gelangen. Diese Gedanken kann man als Anreiz nutzen und sie im Bereich von Pay per Click einsetzen. Ein attraktiver Blogartikel oder eine Information auf der Website wird nicht weniger interessant, nutzt man Produktplatzierungen und ermöglicht dem Leser den direkten Klick zu einem Anbieter. Dabei verdient man selbst sehr gut und wird für jeden Klick mit dem Geld verdienen mit der eigenen Homepage belohnt.

Geld verdienen mit der eigenen Homepage 2 - Screenshot als weiteres Anwendungsbeispiel der Platzierungen Werbebanner Dritter
Geld verdienen mit der eigenen Homepage geht beispielsweise über in der Seitenleiste eingebundene Banner empfohlener Produkte Dritter

Noch einen Schritt weiter kann man gehen, in dem man Werbefläche für Unternehmen anbietet und ihnen die Möglichkeit bietet, Banner und Display Marketing auf der Website zu präsentieren. Wer Links verkauft und diese Option zum Geld verdienen mit der eigenen Homepage nutzt, kann ganz ohne eigene Arbeit einen attraktiven monatlichen Betrag für sich verbuchen. Auch hier gilt, je höher der Traffic und je bekannter die Website, umso mehr Unternehmer werden sich für den Linkplatz interessieren – dazu gehört eben dann auch möglichst die eigene Bekanntheit des Blog-Betreibers und seine Relevanz in diesem Themenbereich.

 

Bezahlte Artikel schreiben und Affiliate Marketing

Geld verdienen mit der eigenen Homepage kann auch der Website-Betreiber, der keine bezahlte Dienstleistung oder Produkte für den Verkauf anbietet. Wie das geht? Ganz einfach, in dem man sich zur Verwendung von Plattformen für Affiliate Marketing entscheidet oder sich auf einer Texter-Plattform anmeldet und Artikel gegen Honorar verkauft. Beide Optionen haben neben dem Geld verdienen mit der eigenen Homepage den Vorteil, die Bekanntheit zu erhöhen und so von einem kleinen Nebenverdienst zu einem attraktiven Haupterwerb zu gelangen.

>>> Praxiswissen Online-Marketing: Affiliate- und E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Online-Werbung, Social Media, Online-PR <<<

Beim Artikel schreiben hat man die freie Themenwahl und besonders hohe Verkaufschancen, wenn man hochwertigen Content liefert und aufgrund seiner Bekanntheit und Erfahrung in einem Themenbereich uneingeschränkt überzeugen kann. Das Affiliate Marketing eignet sich auch für Blogger, die sich gegen werbliche Banner in ihrem Blog aussprechen. Da die Leser dem Blogger vertrauen, werden im Text platzierte Empfehlungen aus Affiliate Programmen nicht als störende Werbung, sondern als wirklich hilfreiche Tipps empfunden.

Hier noch ein wertvoller Link für Sie zu einem übergreifenden Portal zum Thema Partnerprogramme – hier finden Sie weitere Infos und direkt Partner für auch Ihre Branche: http://www.100partnerprogramme.de/

Geld verdienen mit der eigenen Homepage 3 - Screenshot eines Blogs - Beispiel der Platzierungen von Text-Links
Geld verdienen mit der eigenen Homepage ist selbstverständlich auch möglich mittels der Platzierungen von Text-Links

Die Möglichkeiten zum Geld verdienen mit der eigenen Homepage kombinieren

Jede Verdienstmöglichkeit kann separat für sich, aber auch in Kombination mit anderen Strategien zum Einsatz kommen. Wer mit einem sehr geringen Aufwand einen hohen Umsatz erzielen möchte, sollte beim Geld verdienen mit der eigenen Homepage alle ihm möglichen Angebote in Kombination nutzen.

Man kann sowohl Links verkaufen und gleichzeitig Werbefläche anbieten, sich für Produktplatzierungen im eigenen Themengebiet entscheiden und nebenbei Artikel gegen Bezahlung anbieten. Um auf seine Angebote aufmerksam zu machen und Interessenten für seine Website zu finden, kann man soziale Netzwerke, Foren und entsprechende Portale nutzen.

Geld verdienen mit der eigenen Homepage 4 - Screenshot mit Kombinationsbeispiel von Textlink und Bildbanner
Sehr wirksam sind Kombinationen, wie das abgebildete Beispiel – bestehend aus Text-Link und Bild-Banner

>>> Buch-Tipp: Profitables Internet-Marketing für Kleinunternehmer – gleich hier bestellen <<<

Die eigene Bekanntheit ist die wichtigste Grundlage für alle Strategien, mit denen man beim Geld verdienen mit der eigenen Homepage erfolgreich sein kann. Personal Branding ist also immer ein grosser Bestandteil für jedes erdenkliche Online-Projekt – Menschen kaufen letztendlich immer gerne von Menschen!

Je breiter man seine eigenen Möglichkeiten streut und keine Ressource ungenutzt lässt, umso einfacher wird es mi dem Geld verdienen mit der eigenen Homepage und umso höher kann man die monatlichen Umsätze durch zusätzliche Einnahmen generieren. Schon mittelfristig sind gute Ergebnisse möglich!

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Geld verdienen mit der eigenen Homepage – schon mittelfristig möglich!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*