Bloggen und Geld verdienen

Bloggen und Geld verdienen - Button mit SprechblasenBloggen und Geld verdienen ist gar nicht so schwer und vor allem eine Möglichkeit, seinen Umsatz ohne finanzielle Aufwendungen zu erhöhen. Schon längst hat sich herumgesprochen, wie man als Blogger Geld verdienen und gleichzeitig für mehr Bekanntheit im Web sorgen kann. Auch wenn das Geld verdienen mit Bloggen nicht auf direktem, sondern auf indirektem Weg geschieht, zahlt sich ein Blog für Unternehmen in hohem Maße aus und schürt die Neugier und Aufmerksamkeit der Zielgruppe.

>>> Geld verdienen im Internet mit eigener Homepage – so geht’s! <<<

So lässt sich mit Bloggen Geld verdienen

Um in der heutigen Zeit eine Erhöhung der Umsätze zu begünstigen und im Bereich Neukundengewinnung Erfolge zu erzielen, muss man im Internet auffindbar und gut sichtbar sein. Geld verdienen mit Bloggen lässt sich ganz einfach ermöglichen, in dem man das Blog für PR und Online Marketing nutzt und der Zielgruppe aktuelle Informationen aufzeigt. Jeder kann als Blogger Geld verdienen, auch wenn er nicht über eine zusätzliche gewerbliche Website verfügt, denn er kann zudem Werbeflächen zur Verfügung stellen und darin Produkte anderer z. Bsp.als Affiliate, gegen Provisionen, einbinden. Wichtig um als Blogger Geld verdienen zu können ist es, dem Leser einen Mehrwert zu zeigen und ihn auf interessantem Wege über ein Thema zu informieren, welches in diesem Blog als Basis gewählt wurde. Geld verdienen mit Bloggen heißt aber auch, immer aktuelle Informationen zu präsentieren und das Blog nicht nur zu entwickeln, sondern es aktiv zu nutzen und stetig zu aktualisieren.

Warum Geld verdienen mit Bloggen nicht wirklich schwer ist

Mit Blog Geld verdienen ist auch den Menschen möglich, die von Programmieren keine Ahnung haben. WordPress ist kostenlos und macht es möglich, mit seinen Gedanken und Innovationen als Blogger Geld verdienen und sich im Web etablieren zu können. Blogs werden zu Informationszwecken bevorzugt genutzt und sind dafür bekannt, dem Leser eine hohe Kenntnis über ein Themengebiet zu vermitteln und ihm so einen Vorteil zu bieten, sowie eine Meinung bilden zu lassen. Wer mit Blog Geld verdienen möchte, sollte sich im Vorfeld für ein Thema, sowie einen leicht zu merkenden Namen für das Blog entscheiden. Im Design und der farblichen Gestaltung, sind den eigenen Wünschen keine Grenzen gesetzt und viele vorgefertigte Layouts mit Freiraum zur eigenen Gestaltung geboten.

Als Blogger Geld verdienen bringt Vorteile

Längst haben Unternehmen, sowie nicht gewerbliche Blogger erkannt, wie einfach sich mit Blog Geld verdienen lässt. Seitdem Geld verdienen mit Bloggen chic und trendig ist, schießen Blogs wie Pilze aus dem Boden. Durch die kostenlose Möglichkeit, mit WordPress zu arbeiten und als Blogger Geld verdienen zu können, bilden sich immer mehr ansprechende Netzwerke im Web. Geld verdienen mit Bloggen und eine hohe Sichtbarkeit im Internet, sowie ein ansprechendes Ranking bei Google zu erhalten, ist vor allem durch die Verknüpfungen von Blogs mit der Website, sowie den Präsenzen im Social Media möglich. So kann ein jeder starten, ohne ein eigenes Produkt zu haben, denn über eine Vielzahl zum Thema des Blogs passender Partnerprogramme können Einnahmen über Affiliate-Provisionen erzielt werden.

>>> Erfolgsnischen finden und besetzen – hier geht’s lang! <<<

Jeder kann mit Bloggen Geld verdienen

Wer ein Thema hat, in dem er sich gut auskennt und so mit informativen Inhalten aufwarten kann, kann als Blogger Geld verdienen. Geld verdienen mit Bloggen erfordert keinen finanziellen Einsatz, um eine Website ins Leben zu rufen und einen Anlaufpunkt für die Zielgruppe zu gestalten. Je größer man ein verlinktes Netzwerk konzipiert, umso einfacher kann man mit Bloggen Geld verdienen.

Bildquelle: ©vector_master – fotolia.com
Artikel ebenfalls in Teilen veröffentlicht auf: www.Best-Of-Online.de

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Bloggen und Geld verdienen, 3.3 out of 5 based on 3 ratings

40 Kommentare zu “Bloggen und Geld verdienen

  1. Hi Michael,

    toller Beitrag und sehr wahr! Ich habe vor kurzem erst mit dem Bloggen begonnen und kann meine ersten Provisionen verzeichnen 🙂 Es funktioniert!

    Viele Grüße
    Laura Geisbüsch

    GD Star Rating
    loading...
    • Aber sicher, liebe Laura! Ich blogge hier ja keinen Unsinn. Alles was ich hier schreibe entspricht der Wahrheit aus meinen eigenen Blog-Projekten. Dir weiterhin allen Erfolg!

      GD Star Rating
      loading...
  2. Pingback: Mit Blogs Geld verdienen – seriöser Linkaufbau

  3. Pingback: Mit Blogs Geld verdienen – Sichtbarkeit durch relevante Inhalte

  4. Hi,
    ich habe mich bereits bei deinem Gastartikel auf Geistreich78.info zum Thema geäussert und kann nur sagen, dass viele Blogger neuerdings mit dem eigenen Blog Geld verdienen wollen. Daher ist es wirklich zu beobachten, dass die Blogs sich vermehren. Jedoch sollte man an die Grundlage des Bloggings den Spass am Schreiben legen und nicht das Geld verdienen. Später kann man es sich noch überlegen, ob man ein paar Einnahmen generieren möchte. Ich habe in den letzten Jahren viele Anbieter ausprobiert und bewährt hatte sich damals Trigami, was in puncto Blogvermarktung A un O war. Aber diese schöne Zeiten sind längst nicht mehr aktuell und jetzt haben wir einen guten Anbieter namens Rankseller auf dem Markt. Und bei Rankseller wünscht man sich nur, dass mehr Aufträge im Monat zustande kommen. Und ja auch hier spielt die Sichtbarkeit des Blogs im Internet eine sehr gewichtige Rolle. Warum kann man die Kommentare hier nicht abonnieren? So kann man die Diskussion nicht verfolgen, wirklich schade.

    GD Star Rating
    loading...
    • Danke, dass Sie sich erneut die Mühe machen, zu kommentieren! Ich bin mir sicher, es wird an einer Möglichkeit von Seiten des Betreibers gearbeitet, Artikeln und Chats zukünftig als Abo zu folgen.

      Sie treffen es auf den Punkt! Wer keine Lust hat regelmässig zu Schreiben, wertvolle Inhalte zu recherchieren und ansehnlich, in ordentlichem Deutsch etc. aufzubereiten etc. der ist falsch im Bereich „mit Blogs Geld verdienen“!

      Wer keinen Spass an der Aufbereitung hat, kein Talent vielleicht sogar, schnell Texte zu erfassen und umzusetzen, zu schreiben, der wird hier nie auf ein Auskommen kommen. Kein Mensch ist erfolgreich in einem Bereich, den er nicht mit Spass und einer gewissen Leichtigkeit über Jahre hinweg betreiben mag und kann.

      Nochmals möchte ich erwähnen, dass sich Internetmarketing nicht in einem Jahr erlernen lässt – zur Gänze versteht sich. Es ist ein Marketing-Handwerk und – nochmals – der Blog alleine ist nicht geeignet für ein ausreichendes Einkommen! Schneller geht es, wenn man einen Mentor hat, der bereits Erfolg in diesem Business hat. Damit kann man vielleicht in einem oder zwei Jahren – denn viel Handarbeit und Fleissarbeit ist vorher nötig – ein Biz aufstellen. Eben nur, wenn man keine Umwege nimmt und viel Zeit investiert, bis dann mal endlich Geld rein kommt. eben Lehrjahre! Warum sollte dies in diesem Berufszweig anders sein?

      Wenn es so leicht wäre, dass es jeder könnte … und auch sofort, dann ginge keiner mehr einer anderen Arbeit nach. Wir hätten kein Arbeitsamt mehr. denn alle bekämen einfach Ihren fertig aufbereiteten Blog überreicht und fertig!

      Mir scheint immer noch die „Alles im Internet kostet nichts-Mentalität“ zu weit verbreitet zu sein. Wenn ich Leute diskutieren höre, ob Social Media Sinn macht und erfahre, dass die gerade ein Online-Biz aufbauen, weil man ja mit einem Blog Geld verdienen möchte … dann kann ich einfach nicht mehr. Wer die einfachste Funktionsweisen nicht versteht, sollte erst einmal in die Lehre gehen, bevor er versucht damit Geld zu verdienen. Mein Blog http://www.social-media-online-marketing.com gibt auf viele Aspekte schon jetzt Antworten und Hilfen für Teilaspekte an die Hand. Nicht alles kann der Blog schon jetzt leisten, dafür ist er noch zu jung und wird erst im kommenden Jahr immer kompletter ausgebaut.

      Man sieht, es ist Arbeit. Recherche, Texten, selbst Testen … es dauert seine Zeit, einen Blog als Medium aufzubauen – fertig wird er nie!

      GD Star Rating
      loading...
  5. Hi Michael,
    das würde mich freuen, wenn die Abo-Funktion umgesetzt werden würde. Danke in erster Linie für die rasche Reaktion auf meinen Kommentar. Ja man liest überall und oft im Internet, dass das Geld verdienen im Web leicht ist und man Tausende von Euros monatlich mit dem eigenen Blog verdienen kann. Es gab mal eine Studie bei dem Blogvermarktungsanbieter namens Rankseller und es ging dabei auch ums Geld verdienen mit Blogs. Lediglich ein kleiner prozentueller Anteil an Bloggern 1000 Euro mit einem Blog im Monat erwirtschaftet. Also ist es recht schwierig und man muss viel lernen. Von heute auf morgen passiert eh nichts. Auf deinem Blog werde ich mich mal umschauen, um mehr zu erfahren.

    GD Star Rating
    loading...
    • Ich werde sehen, was sich bzgl. Abo umsetzen lässt. Nicht jedes Theme hat alle Möglichkeiten parat. Einen Tod stirbt man irgendwie immer und ich habe gerade erst gewechselt.

      Deinen Kommentar auf meinem Gastartikel bei Geistreich78.info hatte ich auch beantwortet, falls Du dort nicht schon nachgesehen hast.

      Es ist „leicht“, wenn man einen Mentor hat, wie auch ich ihn hatte und habe. Einen guten dazu, macht die Sache noch einfacher. Auch ist es möglich Tausende von Euro zu verdienen. Man muss halt sehen, dass kein Geschäft lediglich einen guten Verdienst über eine einzelne Dienstleistung oder ein einzelnes Produkt erwirtschaftet. Meist sind Randprodukte oder so immer ein grosser Bestandteil eines Gesamt-Biz. Der Friseur verdient selten sein Geld mit dem Abschneiden der Haare. Das ist nur der Auslöser – das Geld macht er dann mit Festiger, Tönung, … oder gar Diensten wie Maniküre etc. drum herum. So ist es auch bei einem Blog, der eigentlich „nur“ das notwendige Sprachrohr ist und den Dialog in Gang setzt. Der Newsletter und das E-Mail-Marketing bringt es dann erst. Auch ein Drucker ist nicht das Geschäft an sich, sondern die Ausstattungen mit Papier, Toner etc. danach! Der Upsell ist das Ausschlaggebende am Business.

      So biete ich die Rundum-Info auf meinemBlog an, aber erst die regelmäßigen Mails und die darin bzw. direkt als Dienstleistung von mir angebotenen Pakete „erzählen“ die gesamte Erfolgsgeschichte. Kein Unternehmer schreibt dem Interessenten, wie er es dann – möglichst umsonst – noch selbst machen kann. Das verstehen einfach viel zu viele Nichtselbständige noch total miss. Das Internet ist kein kostenloser Selbstbedienungsladen und selbstverständlich Ist ein jeder meiner Artikel eine Bewerbung um einen Kauf, einen Auftrag etc.

      Du hast das verstanden, der eine Kommentargeber auf dem anderen Blog allerdings noch nicht. Dieser kann mit der geschilderten Einstellung dann auch nie wirklich Selbständiger Unternehmer im Internet werden … bis er sich fachlichen Rat hinzuzieht. Und der wird in letzter Konsequenz auch Geld kosten!

      Ein Blog ist ein Marketing-Instrument, aber nur mit iPhone ausgestattet mal eben einen Blog hochziehen und dann Kohle verdienen geht halt doch nicht. Davor steht das Lernen und viel viel Fleissarbeit. Deshalb gebe ich gerne mit meinen Dienstleistungen Hilfe zur Selbsthilfe. Meine Kunden sollen lernen, wie sie es selbst irgendwann bewerkstelligen können. Die meisten stellen es sich nur zu leicht und kurzfristig vor, haben nicht das Durchhaltevermögen, bis dann die Mechanismen greifen und zum Erfolg führen!

      Danke für Deinen geschätzten Kommentar!

      GD Star Rating
      loading...
      • Hallo Michael und Alex,
        nachdem hier ja schon Bezug auf meinen Blog genommen wurde schalte ich mich auch noch kurz ein.
        Zunächst an Alex der Hinweis: Wir arbeiten einem Re-Launch werden dann auch über ein entsprechendes Plugin ermöglichen Posts und Kommentaren zu folgen… Mir ist bewusst, dass es hier noch Funktionen gibt, die eine leichtere Vernetzung ermöglichen…
        Evt. wird auch per RSS ein verfolgen der Kommentare ermöglicht.

        Zum eigentlichen Thema: Ich sehe den Gedanken auch so, dass man einer Leidenschaft nachgeht, die sich mit der Zeit weiter entwickelt. Dennoch kann man von Anfang das richtige „Gerüst“ bauen, um eine Professionalisierung und evt. auch Monetarisierung zu ermöglichen.

        Danke euch beiden!

        GD Star Rating
        loading...
  6. Im Internet Geld zu verdienen ist nicht jedermanns Sache. Dein Beitrag zum Thema Bloggen finde ich jedoch interessant und kann mir vorstellen, dass Du damit einigen Leuten wertvolle Ratschläge vermitteln kannst. Ein wirklich tolles Thema.

    MfG Fazal

    GD Star Rating
    loading...
    • Danke für das Statement! Selbstverständlich kann das nicht jeder, mein Ding wäre z. Bsp. Metzger und Schreiner überhaupt nicht. Dankbar bin ich aber auch Sanitätern und Operateuren … ohne deren Knowhow und Talente so mancher andere aufgeschmissen wäre. Man muss nur wissen, dass es deren Knowhow und Talent eben auch nicht umsonst im Internet zu googeln gibt. Vielleicht kann man es erlesen, aber auf dem Küchentisch selber machen ist dann doch nicht ganz anzuraten.

      GD Star Rating
      loading...
  7. Toller Artikel zum Thema. Viele Menschen wissen garnicht, dass Sie online viel Geld verdienen können. und ich meine dabei nicht die „Wie werde ich reich über Nacht“ Horrorstories, sondern reales Internetmarketing, welches durch bedachtes Vorgehen und Konsequenz zu einem gesunden Einkommen führt. Ich verwalte heutzutage einige Projekte und bedaure die Arbeit an diesen keines Falls. Am Ball bleiben ist alles….Danke

    GD Star Rating
    loading...
  8. Pingback: Geld verdienen mit eigenem Blog – Grundvoraussetzungen - Geistreich78 Blog eCommerce, Social Media, Domain Business München Bayern

  9. Pingback: Blog Monetarisierung - Keyword-Recherche - Geistreich78 Blog eCommerce, Social Media, Domain Business München Bayern

  10. Hallo Michael!
    Sehr schön finde ich das Du so positiv über das Bloggen schreibst.
    Ich schätze den hochwertigen Content der Blogger sehr, weil solche Beiträge mir sehr oft geholfen haben, meine Probleme in den Griff zu bekommen. Es ist wirklich wahr, das man damit Geld verdienen kann!
    Ich finde jedoch man sollte auch Spaß am Bloggen haben, denn das merken die Leser sehr wohl, ob eine Leidenschaft für das Schreiben besteht oder ob Artikel einfach hingeknallt werden.
    Schreib weiter so interessant, und viel Erfolg wünscht
    Manfred

    GD Star Rating
    loading...
  11. Der Beitrag zum Thema Bloggen ist spannend und gut. „Geldverdienen“ mit einem Blog sagt nichts über die Höhe des Verdienstes aus. Um davon gut leben zu können, müssen viele Faktoren zusammenkommen: ein interessantes und gesuchtes Thema, gutes Ranking bei google & Co. und viele Besucher. Bis hierhin ist aber viel Arbeit, jedoch wird noch kein Geld verdient 🙁
    Am Ende müssen User entweder „oft“ auf Werbebanner klicken oder ein Waren- oder Dienstleistungsangebot annehmen. Mit dem Klicken auf Banner ist der Nutzer für wenige Cents weg. Mit einem „Deal“ ist ein höherer Verdienst möglich. Vielleicht ist die Kombination aus beidem gut, weil google – meinem Gefühl nach – „Anzeigenplatzhalter“ im Ranking belohnt.
    Google AdSense ist für den Anfang eine gute Möglichkeit, auch wenn nur wenige Euros verdient werden. Für ein Eis wird’s wohl reichen, sonst ist der Content im Blog nichts wert. Und auch das ist eine Erkenntnis, an der man arbeiten kann 🙂

    GD Star Rating
    loading...
  12. Mit Bloggen Geld verdienen ist für Leute die gerne schreiben und einen Mehrwert bieten möchten der ideale Weg ein wenig dazu zuverdienen. Allerdings steht die geforderte Qualität immer mehr im vordergrund, sodass sich wohl einige Blogger bald wieder verabschieden werden. Vg. Maik Strunk

    GD Star Rating
    loading...
  13. Hallo Michael,
    tolle Information für die Anfänger!

    Ich überlege mir, ob ich vielleicht auch langsam eine Strategie für meinen Blog aussuchen sollte, aber habe noch zu wenig Besucher. IMHO ab 100 Besucher pro Tag lohn sich Affiliate Marketing und Co. in Blog einzubauen. Mit wenigern Besuchern würde sich der Aufwand nicht lohnen. Es ist schon klar, alles ist vom Traffic abhängig, aber ich meine keine SE Besucher, die über „teure“ kewords auf die Webseite kommen.

    Wie meinst du, lohn sich der Aufwand für die Integration der Werbung und Social Media Links beim Blog mit 50 Besuchern pro Tag?
    Danke!

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Sergej! Ich versuche mal zu antworten, wobei ich nicht alle Deiner Abkürzungen interpretieren kann. Grundsätzlich finde ich, das man eine Strategie haben sollte, noch bevor man mit einem Blog startet, so man grundsätzlich Geld verdienen möchte. Besucher kommen erst dann, wenn auch relevante Inhalte eingepflegt sind und Du Wirbel machst für Deine Inhalte. Also musst Du erst einmal schauen, dass Du dafür in irgend einer Form wirbst. Also solltest Du Dir mal Gedanken machen, wo Du Besucher auf anderen Seiten interessieren könntest, auch einmal auf Deiner Seite vorbei zu schauen. Dann brauchst Du interessante Inhalte und auch eine Menge davon, damit die Leute wiederkommen wollen und Du so Besucherzahlen hinzu gewinnst. Was ist mit einem Newsletter? Du hast keinen? Ein Fehler!

      Erst wenn Besucher „von alleine“ kommen und länger bleiben, wird Dich Google als immer relevanter einstufen und dann ggf. in den Suchergebnissen höher anzeigen – was wieder zu mehr Besuchern führen wird. Aktuell bei 50 Besuchern täglich … das ist das Grundrauschen, das eigentlich jede Seite so abbekommt. Wie sind Deine erreichten Rankings bei den für Dein Thema relevanten Suchbegriffen? Das wäre erst einmal festzustellen, ob diese Thematik überhaupt für eine gute Anzahl Besucher interessant sein könnte.

      Für einen Nischenblog können 100 Besucher reichen, wenn mindestens einer davon etwas in Deinem Sinne abliefert. Einen Kauf oder einen Newsletter-Eintrag (mit späterem Kauf). Es macht keinen Sinn Besucher einzukaufen, wenn Du nicht auch was funktionierendes auf dem blog hast, was dann auch mehr einbringt, als die Werbung gekostet hat, oder!? Jeder Blog fängt mit wenigen Besuchern an, aber ob das Thema für genügend von Interesse ist oder die Konkurrenz vielleicht längst etabliert ist und alle dort eh nach Infos suchen, keinen neuen Blog als weitere Quelle brauchen … dann ist das vergebene Liebesmühe und Arbeit. Bevor man einen Blog startet, macht man erst einmal grundlegende Recherchearbeiten, ob er Chancen auf eine gute Platzierung hat. Irgendwo also auf der 1. Suchmaschinenseite zumindest.

      GD Star Rating
      loading...
  14. Hallo Michael! Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Entschuldigung für unklare Abkürzungen.
    Mein Blog keine bestimmte Richtung, ich schreibe über ganz unterschiedliche Sachen, deswegen habe ich kein Newsletter eingebaut.

    IMHO es ist nicht unbedingt nötig, ständige Leser zu haben, um in den Suchergebnissen gut angezeigt zu werden. Wenn man guten Content hat (dafür schreibe ich ab und zu Anleitungen), bekommt naturelle Backlinks und die Besucher bleiben auch länger ( wenn Conten wirklich gut ist.)

    Du hast schon Recht, wenn man nur wegen Infos auf den Blog von Google kommt, dann ist es mit der Monatesierung schwer. Aber wenn rund um dem Text thematische Affiliate Werbung schön integriert ist, gibt es ja Chancen, dass die Besucher es anklicken werden.

    P.s. Bzgl. der Strategie cor dem Erstellen des Blogs bin ich einverstanden, aber wenn man keine Erfahrungen damit hat, kann man nicht immer im Voraus planen.

    Sorry für Tippfehler im Voraus.
    Grüße

    GD Star Rating
    loading...
    • Mit „Strategie vorher“ meine ich, dass man sich festlegen sollte, zu welchem Thema man schreibt. NUR 1 Thema, denn sonst findet sich ein möglicher Besucher nicht zurecht und auch Google weiss nicht mehr, für welche Suchanfragen er Deine Seiten denn anzeigen soll. Auch bei automatischen AdSense-Einblendungen checkt Google die Seite nach Inhalten, um daraufhin die passende Werbung einzublenden. Wenn verschiedene Inhalte zu lesen sind, dann bekommst Du unpassende Anzeigen, was den Leser verstört und auch den Erfolg für Klicks minimiert oder ganz zerstört.

      GD Star Rating
      loading...
  15. Ich bin mit Dir einverstanden. Bloggen ist mein Hobby und ich möchte wirklich über alles schreiben, was mir einfällt. Für „Geld verdienen“ ist die Strategie schlecht. Ich würde lieber weniger verdienen aber mehr Spaß vom Bloggen haben als nur zu einem bestimmten Thema schreiben und weniger Spaß haben 🙂
    Ansonsten hat ein Nischenblog natürlich mehr Erfolg bei Google Ranking.

    GD Star Rating
    loading...
  16. Grüß dich Michael,

    du hast vollkommen Recht – das Geld verdienen mit Bloggen funktioniert wirklich. Man muss nur reichlich Ausdauer/Durchhaltevermögen mitbringen, vorallem wenn man nebenbei noch einen Hauptberuf ausübt.

    Gruß,
    Alejandro.

    GD Star Rating
    loading...
    • Es scheint der Irrglaube, dass man hier eine Existenz mal so auf lau und ohne Aufwand, Investment an Zeit und Geld gründen kann. Komisch, dass andere dafür Studium und langjährige Erfahrung brauchen … man sollte meinen, dass die das nicht investieren würden, wenn man es nicht tatsächlich auch benötigte.

      GD Star Rating
      loading...
  17. Pingback: Wie lässt sich Geld verdienen mit einem eigenem Blog?

    • Danke für das gute Feedback – vollkommen richtig ist die Ansicht, dass es nichts umsonst gibt. Es heisst Internet-Business, nicht Internet-Freizeit. Es ist Arbeit, dann aber mit den Hebeln des Internet irgendwann sehr lukrativ … recht einfach, Geld zu verdienen. Wenn man weiss, wie man es anstellen muss. Das kann man sich nicht ohne das Wissen von den Erfolgreichen anlesen oder im Internet zusammenklauben!

      GD Star Rating
      loading...
  18. Ich bin mir sicher das jeder im Internet Geld verdienen kann. Sicherlich muss der absolute Wille zum Erfolg vorhanden sein. Auch ist es in jedem Fall empfehlenswert sich in diesem Bereich weiter zu bilden und die kostenlosen bzw. kostenpflichtigen Informationen zum Thema „Geld verdienen im Internet“ zu nutzen. Wer erfolgreich im Internet Geld verdienen möchte brauch auch unbedingt genügend durchhalte-Vermögen.
    Richtig ist auf jeden Fall, das man von den Geld verdienen im Internet leben kann. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten 😉

    Beste Grüße

    Steffen

    GD Star Rating
    loading...
  19. Dankeschön für den informativen Artikel zum Thema Geld verdienen im Internet. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich berichten, das man mit dem bewerben von Partnerprogrammen bzw. Affiliate-Marketing, richtig gutes Geld online mit dem eigenen PC verdienen kann. Sicher, eine eigene Webseite ist auf jeden Fall ein MUSS, wenn man als Affiliate Geld verdienen möchte. Ich freue mich schon auf deine nächsten Artikel… weiter so!

    Viele Grüße

    Steffen

    GD Star Rating
    loading...
  20. Mit Bloggen Geld verdienen ist für Leute die gerne schreiben.
    Google likes good content.
    Stimmt Internet-Business, nicht Internet-Freizeit.
    Ich glaube auch .. ein kleiner prozentueller Anteil an Bloggern 1000 Euro mit einem Blog im Monat erwirtschaftet.

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Stefanie! Man darf als Unternehmer aber nicht nur über den Blog als direkte Einnahmequelle nachdenken … Shop ist nicht gleich Blog und das Geld wird generiert über Newsletter-Marketing, eigene Dienstleistungen und eben auch Webinare oder Events … die Webseiten sind immer nur Bühne und Kommunikationsplattform.

      GD Star Rating
      loading...
  21. Pingback: Wie lässt sich Geld verdienen mit einem eigenem Blog?

  22. Hi Michael,

    toller Beitrag ! Ich habe vor kurzem erst mit dem Bloggen begonnen und es läuft supi 🙂 Es funktioniert wirklich !

    Viele Grüße
    Nina Köhler

    GD Star Rating
    loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*